50 Jahre Evangelisches Dorfhelferinnenwerk

Impressionen vom Festakt

Bei strahlendem Sonnenschein feierte das  Ev. Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen e.V. am Dienstag, den 9. März 2010 in der festlich geschmückten Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover seinen 50-jährigen Geburtstag.
Pastorin Monika Stallmann, Vorsitzende des Werkes, konnte an diesem Tag über 200 Gäste und zahlreiche Ehrengäste begrüßen, die anlässlich des Jubiläums aus allen Regionen Niedersachsens angereist waren.
Herzlich wurden alle Gäste vom amtierenden Vorstand und von den beiden Geschäftsführerinnen Gabriele Lübke-Beimdiek und Birgit Steinmeier empfangen und in den angrenzenden Leibniz-Saal geführt, wo sie von den Seminarteilnehmerinnen des 50. Fortbildungskurses zur Dorfhelferin mit Sekt, Kaffee, Kuchen und leckeren Schnittchen bewirtet wurden.

Was für ein Wiedersehen! Da trafen sich langjährige Wegbegleiter des Ev. Dorfhelferinnenwerkes mit ehemaligen und aktiven Vorstands - und Kuratoriumsmitgliedern.  Dorfhelferinnen begrüßten ihre Seminarleiterinnen und trafen Kolleginnen aus der früheren Zeit.
Sogar einige Gründungsmitglieder hatten die Reise nach Hannover angetreten um dabei zu sein. Sie wurden mit großer Freude begrüßt. Dazu die zahlreichen geladenen Ehrengäste aus den unterschiedlichsten kirchlichen, politischen und berufsständischen Gremien, sie alle waren gekommen um dieses Jubiläum mitzufeiern. Überall fröhliche Gesichter, herzliche Begegnungen und angeregte Gespräche an den Stehtischen.

Große Bewunderung fanden die Wandbilder im Altarraum der Kirche.
Unter dem Motto: "Dorfhelferin - gut, dass Du da bist", hatten Kinder aus 60 Einsatzfamilien in ganz Niedersachsen bunte Tücher bemalt, die zu fünf großen Wandbildern zusammengefügt wurden.
Hier wurde deutlich sichtbar, welch große Wertschätzung Dorfhelferinnen in ihren Einsatzfamilien erfahren. Im anschließenden Festgottesdienst würdigten Ministerpräsident Christinan Wulff und der Vorsitzende  der Konföderation der evangelischen Kirchen in Niedersachsen, Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber, den wertvollen Dienst der Dorfhelferinnen. Auch eine Einsatzfamilie aus Hannover kam im Gottesdienst zu Wort. Die alleinerziehende Mutter von vier Kindern schilderte eindrücklich, wie sehr sie die Unterstützung durch die Dorfhelferin nach der Geburt ihres 4. Kindes gebraucht habe. Zum Abschluss des Festgottesdienstes wurde jedem Gast ein Exemplar der Jubiläumsfestschrift überreicht.